top of page
  • AutorenbildChristine Ubeda Cruz

#12von12 im August - Micro-Ferien in der eigenen Stadt


Skulptur von Ugo Rondinone
Groteske Wesen im Städel Garten

Heute habe ich einen entspannten 12. August am Museums-Ufer in Frankfurt genossen. Qausi Micro-Ferien in der eigenen Stadt. Und dabei viel Freude an den zwölf groteske Wesen des Schweizer Künstlers Ugo Rondinone im Städel Garten empfunden.


6 von 12 Skulturen des Künstlers Ugo Rondinone
Welche ist die schönste Skulptur im Städel-Garten?
6 Skulpturen von Ugo Rondinone
Noch mehr Auswahl grotesker Wesen in Frankfurt

Klar könnte man hier fragen: " Ist das Kunst oder kann das weg?"

Was meint ihr?


Also ich finde die Kerle ganz knuffig. Leicht - wie der Sommer hier in der Stadt. Auch wenn die Skulpturen sicher schwer wiegen. Sind sie doch aus Aluminium gegossen und sitzen jeweils auf einem stabilen Betonklotz. Das Arrangement erinnert mich an Stonehenge. Die Köpfe stehen für die Monate eines Jahres, aber auch für den Gegensatz zwischen Maske und Identität. Entstanden sind sie 2005 und erst zum zweiten Mal überhaupt zu sehen. Arrangiert rund um einen Hügel, unter dem sich die Ausstellungshalle für Gegenwartskunst des Städels befindet.


Als ich auf dem Hügel stand, hatte ich das Gefühl, von den 12 Gesichtern betrachtet, beobachtet zu werden. Und musste trotzdem schmunzeln. Denn irgendwie wirken diese Typen auf sympatische Art unfreundlich aber irgendwie auch frech. Sind das vielleicht Emojis aus Knetmasse? Analoge Wesen in unserer digitalen Welt?


Wie auch immer - ich hatte Spaß! Und den kannst Du auch haben. Die Ausstellung mit dem Titel "Sunrise.East" im Garten des Städels ist tagsüber kostenfrei noch bis zum 5.11.2023 zu bestaunen. Ich bin schon ganz gespannt, wie die Kerle im Herbst-Licht wirken werden.


Herzlichen Dank liebe Caro von Draußen nur Kännchen für Deine Initiative und Platform.

#12von12 verhilft Blogs zu mehr Klicks und Reichweite

479 Ansichten8 Kommentare

Aktuelle Beiträge

Alle ansehen
bottom of page