top of page
  • AutorenbildChristine Ubeda Cruz

Ich habe heute kein Foto für mich...


Schmetterling auf Wasseroberfläche inklusive Spiegelbild
Warum scheint mein Spiegelbild anders als mein Abbild auf einem Foto?

Ups, wie sehe ich denn auf dem Foto aus? Irgendwie anders als ich mich in Erinnerung habe. Komisch - das geht den meisten so. Und dafür gibt er eine simple Erklärung. Also kein Grund für Panik. Und schon mal gar kein Argument, die Nummer des nächsten Schönheitschirurgen rauszusuchen.


Eigentlich mag ich mich. So im Großen und Ganzen. Find mich ganz ok, wenn ich mich im Spiegel anschaue. Klar - vor 20 Jahren war mein Aussehen etwas frischer. Ist aber auch schon zwanzig Jahre her. Ich bin keine, die ständig an sich rummäkelt. Oder optimiert. Klar freue ich mich, wenn ich Komplimente erhalte. Bin aber nicht aktiv auf der Suche nach Bestätigung. Echt nicht…

Und trotzdem gibt es da dieses merkwürdige Phänomen. Das ich, wenn ich ein Foto von mir sehe, denke: „Mein Gott, wer ist diese Frau mit dem merkwürdigen Gesicht? Und diese Figur!“ Zerreiße oder lösche das Foto - SOFORT! Also, wäre ich Heidi Klum, ich würde mir kein Foto geben. Ich wäre raus.

Jetzt wirst Du sagen: Schlechte Fotos liegen am Fotografen! Klar, die drücken fast immer im falschen Moment ab. Dann, wenn ich gerade ein Glas Wein vor der Nase habe. Wenn ich todmüde bin. Das Licht grottenschlecht ist. Oder ich gerade meinen dicken Bauch wegen Rückenschmerzen noch weiter nach vorne schiebe. Aber selbst die Ergebnisse eines teuer bezahlten Profi-Fotografen lassen mich zweifelnd denken: Das geht doch besser - oder?


Hab‘ ich einen Zauberspiegel zuhause?

Immer wieder habe ich mich gefragt, warum ich mich auf Fotos nicht ausstehen kann. Bin ich doch zu selbstkritisch? Oder sehe ich mich, wenn ich in den Spiegel schaue, zu optimistisch?

Ach was. Kürzlich habe ich in einer Frauenzeitschrift - klar, wo sonst - eine Erklärung dieses Phänomens gelesen. Psychologen nennen diesen Effekt „Mere Exposure - bloße Exposition“ Was bedeutet: Nun, wenn wir mit einem bestimmten Reiz - in dem Falle unserem Spiegelbild - öfter konfrontiert sind, dann finden wir diesen Reiz mit der Zeit immer besser.

Gut denke ich, ich schaue mich ja nun auch schon ein paar Jährchen, manchmal mehrfach täglich, im Spiegel an. Und finde das, was ich da sehe, je nach Tagesform, ganz gut.

Das erklärt aber noch nicht, warum ich mich auf Fotos fast immer blöd finde.

Aber auch dafür gibt es eine Antwort. Weil wir uns auf Bildern nicht spiegelverkehrt sehen – so wie wir es gewohnt sind – sondern auf einmal richtig ausgerichtet. Und das ist neu, anders. Also für unseren Sehnerv und das Gehirn. Wir finden es sonderbar, ungewohnt, und eben nicht so schön wie sonst. Außerdem sind Fotos kurze und unbewegliche Momentaufnahmen. Da stechen ungeliebte Details viel eher ins Auge. Im Spiegel dagegen sehen wir uns in Bewegung - quasi in 3D. Da drehen wir uns, bewusst oder unbewusst, vielleicht auch immer auf die so genannte „Schokoladen-Seite“. Das Foto dagegen ist statisch. Es ist und bleibt so, wie es ist.


Gutes Gegenmittel: Fotos immer wieder anschauen

Gut zu wissen - oder? Denn - je häufiger wir das Foto anstarren, desto besser finden wir uns darauf. Ehrlich! Probiere es mal aus. Da greift der Mere-Exposure Effekt.

Das klappt übrigens auch mit der Stimme. Kennst Du auch - oder? Deine eigene Stimme klingt auf Aufnahmen so ganz anders, als Du sie beim Sprechen wahrnimmst. Einfach Deine Aufzeichnungen einige Male selbst anhören. Schon gewöhnst Du dich an den Klang der eigenen Stimme auf demTonträger.

Der Mere Exposure-Effekt begegnet uns übrigens ständig. Ohne das wir es bewusst wahrnehmen. Handelt es sich doch um ein bei Marketing-Fachleuten beliebtes Vehikel uns zu locken. Damit wir etwas gut zu finden. Sei es ein Song, der ständig und überall zu hören ist oder aktuelle Modetrends. Siehe vegane Lederhosen. Oder…

Dieser besondere Wirkung haben auch Gerüche. Deshalb bleibt Muttis Kuchen der Beste. Und den mögen wir. Immer.

Der Mensch ist eben doch ein Gewohnheitstier. Oder?


76 Ansichten0 Kommentare

Aktuelle Beiträge

Alle ansehen

Comments

Rated 0 out of 5 stars.
No ratings yet

Add a rating
bottom of page